Ökostrom

Energiewende muss kommen

Energiewende muss kommen

Politik und Energiekonzerne bremsen die Energiewende, zu diesem Schluss bin ich gekommen, nachdem ich mich nun schon seit längerem damit beschäftige. Aber wie komme ich zu dem Resultat, wo doch gerade von der Politik der Wechsel hin zu regenerativen Energien und weg von der Atomkraft längts beschlossen ist?

Gerade im Moment wird vielfach darüber diskutiert, dass der schnelle Umstieg nicht finanzierbar ist und dass die Stromkosten dadurch weiter explodieren würden.

SONY DSC

Doch schauen wir uns dazu mal die Fakten an.
Atomenergie, Kohlekraftwerke und auch die Erzeugung von Strom aus Öl wird von der Politik subventioniert, während diese Subventionen bei regenerativen Energien mittlerweile weitestgehend gestoppt wurden.
Anstelle die Subventionene also in fossile und atomare Energieversorgung zu investieren, sollte ein Wechsel in Richtung Unterstützung regenerativer Energien passieren. So lange es bei dem bisherigen Verfahren bleibt, wird die Industrie sicher nicht mit großem Interesse am Ausbau arbeiten.

Sicher gibt es auch bei den regenerativen Energien falsche Ansätze. So sind in den letzten Jahren immer mehr Biogasanlagen gebaut worden – die wurden ja auch gefördert, doch die Zahl ist mittlerweile so groß, dass der Nachschub an Rohmaterial schwierig wird und nur dadurch gewährleistet werden kann, dass große landwirtschaftlich genutzte Flächen nur noch für den Anbau von Mais und Raps für eben diese Anlagen genutzt wird und damit nicht mehr für die Lebensmittelproduktion zur Verfügung stehen.

Dabei kann man den Landwirten nicht mal verdenken, dass Sie die Flächen eben für diese Produktion vermehrt nutzen, sind doch die Erträge damit höher als für Lebensmittel.

Gerade gehen ja wieder Berichte durch die Presse, die Energiewende sei gefährdet. Immerhin wurde bereits am 01.07.14 vom Europäischen Gerichtshof durch ein Urteil verhindert, dass Ausländische Energielieferanten Fördermittel aus Deutschland abgreifen können.

Somit ist dann ein wichtiger Schritt zur Verabschiedung des EEG  getan, was durch die Bundesregierung begrüßt wird.

Bleibt nunmehr zu hoffen, dass auch in den übrigen Bereichen ein Umdenken erfolgt und Projekte gefördert werden, die sich mit regenariver Energieversorgung beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.